Kinder-Leichtathletik News

Die Kinder-Leichathletik- Gruppe von Uli, Verena und Christian hat erfreulicherweise einen so starken Zulauf, so dass sich die Übungsleiter gezwungen sehen, gegenwärtig die weitere Aufnahme von Kindern zu pausieren.

Falls sich eine paar helfende Hände finden, so sind diese herzlich willkommen, einfach beim Training die Übungsleiter ansprechen. Traut Euch!

Allgäuer Meisterschaften in Kempten

Herzliches Vergelt’s Gott an alle Helfer und Unterstützer:

  • Jürgen für die Leitung bei Auf- und Abbau
  • Hans Peter für die tolle Organisation und Leitung des Wettkampfbüros
  • Nicole und Lars für ihre unermüdliche Mitarbeit im Wettkampfbüro
  • Edith für Ihre nicht müde werdende Stimme
  • Birgit, Rudi und Lea für die Schlacht am Kuchenbuffet
  • Dagmar und Biggi für den Stand der Leichtathletikfreunde
  • Bernd für die tatkräftige Hilfe beim Siegerehren
  • allen Obmännern und Helfern vom TVK und den Allgäuer Vereinen
  • und allen, die ich vergessen habe zu erwähnen

Ohne Euch wäre es nicht gegangen!

Zugspitz-Ultratrail

Der Zugspitz-Ultratrail fand am Samstag zum 7.Mal statt. Die 100 km Umrundung des Wettersteingebirges mit der Zugspitze verläuft noch weitgehend auf der ursprünglichen Strecke. Die Auswahl an kürzeren Strecken hat sich aber seither auf 5 vergrößert. Das Ziel befindet sich für alle in Grainau, Startorte sind auch Ehrwald, Leutasch, Mittenwald und Garmisch.

Erstmals fand dort auch die Deutsche Meisterschaft im Ultratrail statt – auf der 81km-Strecke von Ehrwald nach Grainau. Die LG Allgäu-Kempten war zu zehnt vertreten und mit Abstand erfolgreichstes Team. 10 Gold- 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen waren die Ausbeute. Am besten schnitt Ehepaar  Simone und Anton Philipp ab: Beide gewannen ihre Altersklasse 45, in der Gesamtwertung holten sie Platz 3 bzw. 5 hinter den siegreichen Eva Sperger aus München bzw. Markus Mingo aus Kötzting.

Weitere Altersklassensiege holten Dr. Thomas Miksch und Gerald Blumrich – außerdem Christain Zettler vom Nachbarverein aus Wildpoldsried.

Einen außergewöhnlichen Erfolg gab es in der Mannschaftswertung: Hier reichte es sogar für einen Doppelsieg für Kempten 1 und 2 vor der LG Ultralauf, einem überregionalen Verein mit den meisten Teilnehmern – die im Vorjahr auf flacherer Strecke die Kemptener noch knapp auf Platz 4 verdrängen konnten. Ohne das Verletzungspech von Wolfgang Wäger hätte es sogar für Kempten3 für einen 5. Platz gereicht.

Außerdem ging die Mannschaftswertung Senioren 50+ mit deutlichem Vorsprung an die LG Allgäu-Kempten.

Das Gelände kam den Allgäuern diesmal natürlich sehr entgegen, hier konnte man von den guten Trainingsbedingungen profitieren.

Deutsche und Bayerische Berglaufmeisterschaften

Die Deutschen und Bayerischen Berglaufmeisterschaften fanden am Samstag erstmals am Gr. Arber im Bay. Wald statt. Die Strecke war weniger steil – aber mit 13 km länger als bei den meisten Bergläufen in den Alpen. Auch musste durch Regenfälle in der Nacht vor dem Start eine flachere Ausweichstrecke gelaufen werden. Aber die steilen Passagen vor und nach dem Arbersee, sowie der Gipfelanstieg waren interessant und anspruchsvoll.

Der Gesamtsieg ging diesmal an junge Talente, Sarah Kistner (1:06 h) aus Kronberg/Hessen und Maximillian Zeus (57:56) aus Weiden/Opf., die auch beide schon sehr jung am Hauchenberg gute Ergebnisse erzielten.

Auch die LG Allgäu-Kempten war vertreten, wenn auch verletzungs- und terminbedingt nur zu fünft.

Dafür verlief die Teilnahme erfolgreicher als erwartet, alle 5 konnten mindestens eine Medaille erringen. Insbesondere Neuzugang Edwin Singer, der in der M35 in 1:03 h knapp hinter dem mehrfachen Deutschen Meister Timo Zeiler Rang 2 errang. Diese Zeit verhalf ihm auch bei der bay. Meisterschaft in der Gesamtwertung zu Silber in der Einzelwertung, und in der Mannschaftswertung zu Bronze gemeinsam mit Uli Morgen und Wolfgang Wäger.

Die Letzteren waren zusätzlich bei der Deutschen erfolgreich, in der Mannschaftswertung M40/45 errangen sie gemeinsam mit Jörg Schreiber, der für die Teamwertung in diese jüngere Altersklasse gemeldet hatte, ebenfalls Bronze.

Ebenfalls Bronze erlief sich Otto Hörmann in der M60 in 1:18. Die „Woidläufer“ haben gezeigt, dass man auch im Mittelgebirge schöne Bergläufe ausrichten kann – mit erfreulichem Ausgang für die Läufer aus dem Allgäu.

Pfingstmeeting im Dantestadion München

Beim Ludwig-Jall-Sportfest im Münchener Dantestadium waren 3 Athletinnen der LG am Start:

Rookie Christiane Reiter (ASV Martinszell) startete höherklassig bei den U20 über 100m und erreichte eine Zeit von 13,95 sec., Nina Scheidhammer lief 13,12 sec, Isabell Burger (beide TVK) als Schnellste des Trios 12,78 sec. Über 200m lief Isabell 26,79 sec.

Nina trat auch im Weitsprung an, musste aber wegen des engen Zeitplans in der Frauenklasse starten und wurde dort undankbare Vierte mit 5,30m.

AZ: Im Halbmarathon in Bayern vom dabei

Bei der bayerischen Halbmarathon-Meisterschaften in Augsburger Siebentischwald schafften einige Allgäuer Athleten vordere Platzierungen. So landete Kevin Key (TSV Betzigau) nach 1:11:42 Stunden auf Platz sechs im Gesamtfeld. Dies bedeutete Rang zwei in der Altersklasse M20, sowie Bronze bei der Wertung der Schwäbischen Meisterschaft. Die Mannschaft der LG Allgäu-Kempten wurde in der Wertung der Bayerischen Meisterschaft Vizemeister hinter der Mannschaft aus Passau und gewann die schwäbische Meisterschaft.

Tolle Leistungen beim Kemptener Halbmarathon – Kevin Bley schnellster Europäer

Kevin Bley lief mit 1:11:58,7h die viertbeste Zeit beim Kemptner Halbmarathon und war damit der beste Europäer.

Die Mannschaften des TVK erreichten die Plätze 2 (TVK I mit Alexander Hirschberg, Sascha Leite und Niklas Ringeisen), 5 (TVK II mit Markus Weisse, Uli Morgen und Otto Hörmann) und 11 (TVK III mit Gerald Blumrich, Thomas Miksch und Jörg Schreiber)

In der Klasse M50 siegte Marc Schmidt (TSV Betzigau), bei den M55 Thomas Miksch (TVK) und bei den M60 Otto Hörmann (TVK).

auf dem Foto:

hinten von links: Sascha Leitke, Niklas Ringeisen, Dr. Alexander Hirschberg (TVK),   Kevin Key (TSV Betzigau – b_faster), Fabian Eisenlauer bfaster

vorne HENN Katharina L.Saukel, RC Allgäu, Sport Buck (Alex. Gundel vorletzte)