Bayerische Crosslaufmeisterschaft: Titelverteidigung durch Edwin Singer und Mannschaftserfolge für die LG Allgäu

Die Läufer der LG Allgäu (Leichtathletikgemeinschaft Allgäu) präsentierten sich bei den bayerischen Crosslauf- Meisterschaften in Ruhstorf im Landkreis Passau am vergangenen Sonntag in bestechender Form. Die 1,25 Kilometer lange Runde war aufgrund des teilweise durchgefrorenen Bodens tückisch zu laufen. Ein längerer Anstieg sowie zwei kurze, ruppige Rampen waren zusätzliche Herausforderungen für die neun Allgäuer Ausdauersportler auf dem Parcours im Ruhstorfer Ortsteil Sulzbach.

Singer verteidigt Titel

In der Seniorenklasse M35 konnte Edwin Singer seinen Meistertitel erfolgreich verteidigen. Auf dem 7,5 km langen Parcours (6 Runden) konnte sich der Läufer des TV Kempten zu Beginn der vierten Runde aus einer vierköpfigen Spitzengruppe entscheidend absetzen und gewann am Ende überlegen in einer Zeit von 24:45 min. vor Simon Scherer von der LG Reichenbach-Zusamtal (25.06 min.). Der dritte Platz ging ebenfalls ins Allgäu. Trotz eines Sturzes zu Beginn der ersten Runde konnte sich der Duracher Niklas Ringeisen (TV Kempten) in einer Zeit von 25:08 min. den dritten Platz sichern und komplettierte das Podium.

Der Sprung aufs Podest gelang auch Thomas Langer (TV Kempten). Der Wolfertschwendener holte Bronze in der Altersklasse M45. Damit sicherten sich die drei Läufer der LG Allgäu souverän die Bayerische Mannschaftsmeisterschaft in der Klasse M35-45.
Ebenfalls eine starke Leistung zeigte der Kemptener Peter Ahne (TV Kempten), der sich in einer Zeit von 23:09 min. über 6,25 km den fünften Platz in der Altersklassenwertung M50 sicherte. Oldie Georg Groß (SVO LA Germaringen) trumpfte ebenfalls auf und erreichte hinter Sieger Albert Walter vom MTV Ingolstadt den zweiten Rang in der Altersklasse M75 und wurde bayerischer Vizemeister.

Damen ebenfalls erfolgreich

Auch die Damen zeigten starke Leistungen. Die beiden Schwestern Gerti Ott und Sabine Kraus sowie Angelika Rauh sicherten sich bei den Seniorinnen W50 vor der SVG Ruhstorf- Rott den Mannschaftsmeistertitel für die LG Allgäu. In der Einzelwertung erreichte Ott (TV Memmingen) in der Altersklasse W55 in einer Zeit von 26:31 min. den dritten Platz, während Kraus (TV Memmingen) starke Siebte über die 6,25 km Distanz wurde. Angelika Rauh wurde im Zieleinlauf leider noch überspurtet und erreichte dadurch leider sehr knapp einen vierten Platz bei den Seniorinnen W50. Ihre Tochter Natalie Rauh wusste über die 3,75 km Distanz zu überzeugen. In einem hochklassig besetzten Feld belegte die Nachwuchsläuferin des TV Kempten am Ende den 7. Platz bei den Juniorinnen U23.