Konrad Dobler – vom Hobby Läufer zum Marathon Profi und zurück

Lauflegende kommt für Vortrag nach Kempten

25 Jahre nach einem seiner größten Erfolge gibt Konrad Dobler, mehrfacher Olympia, WM und EM Teilnehmer einen umfassenden Einblick in seine Läuferkarriere.

Zweimal (1992 und 1996) war er bei Olympischen Spielen dabei, dreimal bei Weltmeisterschaften. „Das waren die schönsten Erlebnisse meiner Karriere“, blickt er heute zurück. Vor allem bei der WM-Hitzeschlacht von Stuttgart 1993 sorgte er als Sechster für einen großen Coup, nachdem er 1991 bereits Zehnter war. 1995 holte er sich beim Hamburg Marathon den Deutschen Meistertitel, nachdem er 1988 und 1993 Vize-Meister war. Das sind nur einige Höhepunkte aus Doblers Läuferkariere. Noch heute steht Konrad Dobler, der viele Jahre für den SVO LA Germaringen gestartet ist, im Marathon über 25km, Halbmarathon und 10km Straßenlauf an der Spitze der ewigen Allgäuer Bestenliste.

Dem TV Kempten in Zusammenarbeit im der LG Allgäu ist es gelungen, den vielbeschäftigen Bürgermeister einer Großgemeinde für diesen Vortrag zu gewinnen.
LäuferInnen, Lauf- und Sportinteressierte sollten sich den Vortrag am 11. September um 19:00 Uhr bei Sport Reischmann in Kempten auf keinen Fall entgehen lassen.

Termin:
11.09.2018, 19:00 Uhr
Sport Reischmann Kempten

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird dringend um Voranmeldung auf Doodle gebeten

Alternativ SMS an 0171/9332444

Bayerische Berglauf- und Deutsche Ultratrail Meisterschaften

Im Juli fanden mit den Bayerische Berglaufmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft im Ultratrail 2 Meisterschaften statt. Die LG Allgäu konnte bei beiden Wettbewerben erfolgreiche Mannschaften stellen:

Mit dem Karwendel-Berglauf in Mittenwald gab es eine technisch sehr anspruchsvolle Hochgebirgststrecke. Mit 11 km Länge und einer Höhendifferenz von 1.462 Metern gehört er zu den spektakulärsten Strecken in Deutschland.

In Topform präsentierte sich Michael Laur (SVO Germaringen), der sich souverän den Bay. Meistertitel holte – sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung gemeinsam mit Teamkollege Konrad Lex (Bronze in der Einzelwertung) und Edwin Singer (TV Kempten, 4.Platz).

Im Gesamteinlauf gewann mit dem Polen Dlugosz ein Weltklasseläufer, Michael Laur belegte hier den 5. Platz.

Weiterhin erreichten mit Sabine Kraus (TV Memmingen 2. W55) und den Germaringern Franz Schweiger, Christian Scholz (1. und 7. M45) und Alfred Stadler (1. M65) weitere Allgäuer gute Ergebnisse in ihren Altersklassen.

Die Deutsche Meisterschaft im Ultratrail fand im Rahmen des Maintal-Ultratrails nördlich von Würzburg statt.

Die landschaftlich reizvolle und abwechslungsreiche Strecke mit vielen Trails durch Wälder Felder und Weinberge führte in einer großen Runde mit 64 km mit 1700 Höhenmeter in vielen Anstiegen.

Die LG Allgäu war mit 2 Mannschaften mit 5 Läufern des TV Kempten und Andy Brittain (ASV Martinszell) vertreten.

Am schnellsten war Markus Weisse in 5:58, der gemeinsam mit Bernhard Munz (5:59 h) und Wolfgang Wäger (6:31) die Bronzemedaille nur um die Winzigkeit einer Minute verpasste – hätte sich Andy Brittain (6:33) nicht kurz verlaufen so hätte es sicher zur Teammedaille gereicht.

Knapp dahinter Bernhard Munz, der mit der Strecke bestens zurechtkam und sich 2 Goldmedaillen sicherte: In der M55 und in der Teamwertung M50+ gemeinsam mit Thomas Miksch (6:47) und Jörg Schreiber (7:02).  In beiden Wettbewerben sorgte er für einen deutlichen Vorsprung.

Auch die 2. Mannschaft der LG kam im starken Feld mit Platz 9 in die erste Hälfte der 20 Herren-Mannschaften.

Deutsche Meister wurden Pia Winkelblech (Landau) und Moritz auf der Heide (LAZ Rhein-Sieg) sowie die LG Nord Berlin bei der Damen- und Herrenmannschaft.

Ergebnisse Bayerische Berglaufmeisterschaften

Ergebnisse Deutsche Ulratrailmeisterschaft