LG Allgäu erfolgreich bei der Berglauf WM vertreten: Edwin Singer und Georg Groß holen jeweils Bronze in Slowenien

Die Senioren-Weltmeisterschaft im Berglauf wurde dieses Jahr in Železniki/Slowenien ausgetragen. Die anspruchsvolle Strecke führte über knapp 11km und fast 1200 Höhenmeter auf den 1636m hohen Ratitovec. Die Frauen und Senioren über 55 Jahren hatten eine auf 7 km verkürzten Strecke mit etwa 900 Höhenmeter Aufstieg, die aber im anspruchsvollsten Teil der Hauptstrecke begann.

Die LG Allgäu war mit 7 Läufern – fünf vom TV Kempten und zwei vom SVO LA Germaringen vertreten, zusammen mit der LG Welfen aus dem benachbarten Oberschwaben stellte die Region dabei schon mehr als ein Drittel des deutschen Nationalteams – und dies durchaus erfolgreich:

Senior Georg Groß war mit 79 Jahren ältester Teilnehmer und war damit nach dem Reglement zum letzten Mal startberechtigt. Er schaffte die Strecke in 75:26 Minuten. Als „Abschiedsgeschenk“ durfte er seiner Erfolgsserie noch die Bronzemedaille in der Einzelwertung der M75 und die Goldmedaille in der Teamwertung hinzufügen. Ebenfalls Gold erreichten Georg Fischer (6. – 55:34) und Otto Hörmann (12. – 60:45) im M60-Team gemeinsam mit Franz Prager (3.) aus Passau.

In der stark besetzten M55 gab es „nur“ Platz 5 von 10 Teams – dafür die gleichmäßigste Mannschaftsleistung der Deutschen: Jörg Schreiber (22. – 56:37) erreicht nur wenige Sekunden nach den beiden Teamkollegen das Ziel.

In der ebenfalls stark besetzten M45 – hier zeigte Thomas Langer als 6. ein sehr überzeugendes Rennen in 1:09:15 und legte damit die Grundlage für die Silbermedaille mit der Mannschaft (Heiko Schneider 8. Und Roland Wild 9.)

Wolfgang Wäger überzeugte in 1:13:51 als 11. und schnellster Deutscher in der M40. Mit der Mannschaft erreichte er Rang 8.

Schnellster Allgäuer und zugleich schnellster Deutscher war Edwin Singer. Mit 1:05:29 sicherte er sich Bronze in der M35. Leider gab es in der M35 kein deutsches Team.

Die LG Allgäu leistete den größten Beitrag dazu, dass das deutsche Team nach Italien, dem Nachbarland des Ausrichters, die erfolgreichste Nation war.

Slowenien präsentierte sich als guter Gastgeber in einem Land, das eine Reise wert ist.

Ergebnisse: http://remote.timingljubljana.si/timing/rezultati.aspx?IDtekme=3443&tip=E